Aktuelles

Hohenloher Vergleichsfliegen

Schwäbisch Hall 2015

Zum nunmehr 50. Mal fand vom 25.07. - 02.08.2015 das Hohenloher Vergleichsfliegen statt. In diesem Jahr richtete der SFC Schwäbisch Hall den Streckenflugwettbewerb auf dem Flugplatz in SHA-Hessental aus. Auch 3 Piloten der SFG Backnang waren mit von der Partie. Lukas Bugnoli und Marcel Klaudt starteten als Team in der Gemischten Klasse und Simon Oppenländer in der Leistungsklasse.

Die Sportleitung gab durchaus anspruchsvolle Strecken zwischen 190 und 450 km Länge vor, sodass aus den unterschiedlichen Wetterlagen das Maximum herausgeholt werden konnte. Jedoch lagen insbesondere am letzten Wertungstag die Wettervorhersagemodelle etwas daneben und so wurde das an diesem Tag das Wetter viel besser als erwartet, sodass jeder Teilnehmer nach der Landung mit einem breiten Grinsen im Gesicht aus dem Flugzeug stieg.

Perspektive aus dem Cockpit am 4. Wertungstag

Den ersten Wertungstag in der Gemischten Klasse saß Marcel hinter dem Steuerknüppel und erlangte zum Start gleich den 2. Platz, der an den folgenden Wertungstagen von Lukas verteidigt werden konnte, bis am letzten Wertungstag sogar der Tages- und Gesamtsieg in der Gemischten Klasse verbucht werden konnte. Simon Oppenländer erlangte in der Leistungsklasse trotz einer Außenlandung am 3. Wertungstag einen hervorragenden 10. Platz.

An dieser Stelle auch nochmals vielen Dank an den SFC Schwäbisch Hall und dessen vielen Helfern für die hervorragende Durchführung dieses Wettbewerbes.

 

Die Tagesaufgabe des 4. Wertungstages für die Gemischte Klasse

 

Das Teilnehmerfeld bei den letzten Startvorbereitungen

 

 

 

Fliegerurlaub in Unterwössen 27.06 - 04.07.2015

Ein kleiner Beitrag über unseren Urlaub bei der Deutschen Alpensegelflug Schule (DASSU) in Unterwössen.

Ende Juni sind insgesamt 5 begeisterte Segelflieger der SFG Backnang mit zwei doppelsitzigen Segelflugzeugen vom Typ Duo Discus und einer LS6 von Völkleshofen nach Unterwössen gefahren, um dort eine Woche Fliegerurlaub in den Alpen zu verbringen. Empfangen wurden wir von durchwachsenem Wetter und teilweise leichtem Regen. Nichts desto trotz war das Wetter gut genug, um sich aus der Luft an die neue Umgebung gewöhnen zu können. Die ersten Eindrücke waren für die Piloten Christian Knipp und Marcel Klaudt, die zum ersten Mal die Alpen mit dem Segelflugzeug erkundeten, überwältigend. Nach dem Start per Flugzeugschlepp und der ersten Thermik auf knapp 2.000 m wurde es Zeit die Gegend kennen zu lernen. Der wohl markanteste Punkt neben dem Chiemsee ist die Kampenwand.

 

Ein Bergkamm nördlich des Flugplatzes mit einer Höhe von 1669m, an dem gemeinsam mit einigen Gleitschirmfliegern der Hangflug trainiert werden kann.

Der Dienstag 30.06.2015 schenkte uns dann sehr gutes Segelflugwetter. So machten wir uns gemeinsam auf den Weg gen Süden. Der Flug führte uns in Richtung Süd-Ost vorbei an beeindruckenden Bergmassiven mit dem Ziel Niederöblarn,
ca. 120 km Luftlinie von Unterwössen entfernt.

Zurück ging es dann auf direktem West Kurs entlang der südlichen gelegenen Berg-ketten. Die Thermik reichte an einigen Stellen bis auf über 3.200 m. Für die hohen Berge des Alpenhauptkammes war das jedoch noch nicht hoch genug.

Weiter ging es vorbei am Kapruner Gletscher über Zell am See in Richtung Heimat. Auf dem Weg dorthin hat sich unser Fluglehrer und in dieser Woche Touren Guide Veit Layer (vielen Dank dafür) für einen kleinen Umweg an den Wilden Kaiser entschieden. Er sollte mit der Aussage über eine beeindruckende Kulisse recht behalten. Das Fliegen an den Hängen des Wilden Kaisers ist ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Der Flug endete mit einem breiten Lächeln in den Gesichtern aller Pilote (Simon Oppenländer, Veit Layer, Joachim Häcker, Christian Knipp und Marcel Klaudt) nach ca. 5,5 h und ca. 350 km auf dem Flugplatz Unterwössen.

In den folgenden Tagen wurden auch wir nicht von der Hitzewelle verschont. Das hatte zur Folge dass die Thermik am Alpenrand nicht mehr über 2.000m hinausführte und wir somit in unserem Tal wie „gefangen“ waren. Der Stimmung und der Lust am Fliegen tat das jedoch keinen Abbruch. Am Mittwoch und Donnerstag wurde nochmals Flüge von bis zu 4,5h absolviert. Zur Abkühlung vor und nach dem Fliegen wurde gerne der nahegelegene Wössener See genutzt.

Wir blicken zurück auf einen super Woche mit vielen tollen Eindrücken und freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal.

Vielen Dank auch an das Team der DASSU Flugschule die uns zu jeder Zeit bestens unterstützt haben!

 

Ausflug

Am 17.6. 2015 nutzten 4 Vereinsmitglieder spontan das gute Streckenwetter um einen "Familienausflug" zu machen. Fast die gesamte Strecken konnten die Piloten Thomas Käser, Veit Layer, Immo Kurzenberger und Markus Pelz mit ihren Flugzeugen zusammen absolvieren. Die Route führte nach Osten bis hinter Regensburg und wieder zurück. Insgesamt wurde von allen zusammen mehr als 2000 km Strecke zurückgelegt.

Am Abend waren alle zufrieden wieder zurück  in Völkleshofen.

  • los gehts !

  • zusammen macht es mehr Spaß,..

Diese Webseite verwendet cookies um Identifizierung, Navigation und andere Funktionen zu steuern. Bei Benutzung der Webseite akzeptieren Sie, dass diese Art von cookies auf Ihrem Device gespeichert werden koennen.

Sie haben der Cookies Speicherung widersprochen. Diese Entscheidung kann widerrufen werden.

Sie haben zugestimmt, dass cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Diese Entscheidung kann widerrufen werden.

199169